Home · Prospekt

B07305

Haustafel: Bahnhofshalle

SchlagworteHaustafel, Bahnhofshalle, Wageneinstellhalle, DVZO Haustafel:
Jahr2018
Standort
Ordner
KategorieProspekt
- Französische Züge fuhren 1844 von Strassbourg nach Basel. Es war die erste internationale Bahnlinie der Welt. - Nach der Gründung des schweizerischen Bundesstaates 1848 entstand ein Eisenbahngesetz und die Eisenbahngesellschaften bauten in rasantem Tempo Eisenbahnstrecken. - Rudolf Maring zeichnete den neuen Centralbahnhof in Basel - Aus der östlichen Einsteigehalle - es gabe deren zwei - fuhren die Züge nach Liestal und Olten, später zum Badischen Bahnhof. - Die Halle ist 104 m lang und 19 m breit und verfügt über keine Stütze. - Sie ist in moderner Elementbauweise gebaut, so dass ein Ab- und Wiederaufbau günstig war. - 1882 wurde die Halle zu klein und man baute sie ab. - In Olten diente sie nach dem Wiederaufbau als Schreinerei und Holzlager. - 2015 wurde die Halle in Bauma neu aufgestellt. Die Dachträger verstärkte man, um das rund doppelte Gewicht einer allfälligen Schneelast auffangen zu können.
zurück
 Mail Änderung oder Ergänzung melden
Home

17.04.2018. 17:14

B07304

Haustafel: Ehemaliger Landwirtschaftlicher Verein

SchlagworteHaustafel, Landwirtschaftlicher Verein, Landi Zola, Tankstellenshop Haustafel:
Jahr2018
Standort
Ordner
KategorieProspekt
- 1857 wurde der Landwirtschaftliche Kreisverein Bauma- Sternenberg gegründet. Ziel und Zweck war die Vermittlung von Futtermitteln und Dünger durch gemeinsamen vorteilhaften Bezug. - 1806 wurde ein Lagerraum im Haus von A. Egli bezogen. - 1923 erfolgte der Kauf der Tannenschauen - 1910 wurde der Konsumwarenbetrieb aufgenommen und zwei Verkaufsstellen in der Frohburg Bauma und in Blitterswil , später zwei weitere in Wellenau und Widen eröffnet. - 1928 stellte der Verein den Neubau an der Sternenbergerstrasse auf. - 1943 erweiterte man den zu klein gewordenen Bau, erstellte eine Rampe für den Bahnanschluss und eine weitere für Auto und Fuhrwerke. - 1973 wurde ein Teil der Gebäulichkeiten wieder aufgebaut. - Finanzielle Schwierigkeiten zwangen den Landwirtschaftlichen Verein Bauma-Sternenberg zum Zusammenschluss mit der Landi ZOLA. - 1994 plante die Landi Zola, den Umzug ins Unterdorf - 1994 kaufte die Politische Gemeinde das 4888 m2 grosse Grundstück mit Landi und Nebengebäuden. - 2012 war bereits das Ende des neuen Landi im Unterdorf, und an deren Stelle baute die Landi ZOLA einen Tankstellenshop
zurück
 Mail Änderung oder Ergänzung melden
Home

17.04.2018. 17:14

B07303

Haustafel: Café Konditorei Voland

SchlagworteHaustafel, Café, Konditorei, Voland, Bäckerei, René Schweizer, Inhaber, Haustafel:
Jahr2018
Standort
Ordner
KategorieProspekt
- 1902: Bäckermeister Rudolf Bär verliess seine Heimat, Appenzell, und siedelte sich in Bauma an. Er produzierte seine Backwaren zuerst im Haus von Heinrich Oberholzer. - Für den Appenzeller Lebkuchen verwendete er eine Haselnussfüllung und gründete damit den Baumerfladen, dessen Rezeptur er patentieren liess. - 1903 baute er an der Bahnhofstrasse 4 eine eigene Bäckerei mit Café. - Der Schwiegersohn von Rudolf Bär, E. Widmer-Bär, führte das Geschäft weiter. Später kaufte es Theodor Müller, der es wiederum an Sigfried Voland weiter verkaufte. - 2001 übernahm René Schweizer das Geschäft, dessen Name jedoch Voland blieb. Die Produktion der Backwaren wurde nach Steg verlegt.
zurück
 Mail Änderung oder Ergänzung melden
Home

17.04.2018. 17:14

B07302

Haustafel: Weinrebe

SchlagworteHaustafel, Restaurant, Weinrebe Haustafel:
Jahr2018
Standort
Ordner
KategorieProspekt
- Die Weinrebe wurde im 17./18. Jahrhundert erstellt. - 1812 war sie als zwei halbe Häuser und kleine Scheune eingetragen. - Ende 19. Jh. erfolgte der Anbau einer Küferwerkstatt. Sie wurde zu einer Wirtschaft mit Weinhandlung. Die eigentliche Küferei befand sich im Keller des Gebäudes. - 2012 erfolgte die Schliessung des Restaurantbetriebes. Im Gebäude wurden Wohnungen eingebaut.
zurück
 Mail Änderung oder Ergänzung melden
Home

17.04.2018. 17:14

B07301

Haustafel: Restaurant Bahnhof

Schlagworte Haustafel, Restaurant Bahnhof, Hotel,   Haustafel:
Jahr 2018  
Standort    
Ordner    
Kategorie Prospekt    
     
- 1881 / 82 erstellten Robert Hoffmann und Thaddäus Netzhammer das Gebäude als Postbüro, Telefon- / Telegrafenamt und Restaurant. Die Wirtschaft hiess zuerst Restaurant Netzhammer, später nach dem Besitzer Restaurant Bänninger, nachher Café Post und schliesslich Restaurant Bahnhof. - 1883 wurde an der Westseite ein Fachwerkanbau mit Kegelbahn und Badeanstalt gebaut. - Der südliche, der Tösstalstrasse zugewandte Teil beherbergte die ZKB während deren Neubau, nachdem die Post einen Neubau realisiert hatte. Ein Baugeschäft hatte während einiger Jahre ebenfalls seinen Sitz im Gebäude. - 1994 erfolgte ein Umbau, wobei das ganze Erdgeschoss zum Restaurant wurde.
 
zurück
 Mail  Änderung oder Ergänzung melden
Home

 

17.04.2018. 17:14

<< Erste < Vorherige [1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17] Nächste > Letzte >>