Home · Zeitungsartikel · B06741

B06741

Sternenbergs Wahrzeichen liegt in Schutt und Asche

SchlagworteSternenberg, Bauma, Sternen, Wirtschaft, Restaurant, Brand, Marianne Brühwiler, Eröffnung, Provisorium, Unfall, Crowdfunding, Schindeln,
Jahr2016
StandortB1
OrdnerBO_68
KategorieZeitungsartikel
  • - Das Restaurant Sternen in Sternenberg fällt einem Brand zum Opfer. Durch den Film Sterneberg mit Matthias Gnädinger erreichte das Restaurant schweizweite Bekanntheit.
  • - 2016: Die Sternenwirtin M. Brühwiler denkt an den Wiederaufbau des Sternen
  • - 2017: Provisorium wird erstellt
  • - 2017: Baubewilligung für Provisorium erteilt
  • - 2017: Spezialtransport für die neuen Küche im Provisorium des Sternen in Sternenberg
  • - 2017: 1. Mai: Diverse Beiträge zur offiziellen Eröffnung des Provisoriums
  • - 2017: Definitiver Abriss der Brandruinen des Sternen
  • - 2017: Türe und Schild sollen im neuen Sternen wieder verwendet werden. 2019 soll der neuen Sternen gebaut sein.
  • - 2018: 2 Berichte zur Baueingabe für den neuen Sternen
  • - 2018: Baubewilligung für Neubau erteilt
  • - 2018: Autounfall beim Sternen mit Verletzten
  • - 2018: Crowdfunding für die Beschaffung von handgemachten Schindeln: Innert 50 Tagen kamen Fr. 50000 zusammen, total Fr. 63501
  • - 2019: Beitrag von der Schweizer Berghilfe. Fr. 185000. nun können Schindeln, Läden und Haustüre originalgerecht wieder hergestellt werden.
  • zurück
     Mail Änderung oder Ergänzung melden
    Home

    27.05.2019. 23:07